Höhere Fähigkeiten

Wenn wir uns nicht dem Besseren, Höheren - der Weisheit auch des "Vaters des Yoga", Patanjali, hier dargestellt als Mischwesen von Mensch und Schlange, die sich nach oben windet - anschliessen, ist das ein sicheres Zeichen, im Ego gefangen zu sein. Auch Wissenschaft macht das, stets bereit, das Widerlegte, das Schwächere zu verlassen, um zu wachsen. So gelangen wir auch zu den höheren Fähigkeiten, welche uns Menschen immer, immer über die Sprach- und Bild-KI heben. Es wäre nur noch das "Ich!", das es anders sieht; wider besseres Wissen. Und dies führt zur Nichtvereinigung der Gesellschaft, bzw. in dem Neuen, das in unserer Zeit laufend entsteht, zu einer Zersplitterung der Gesellschaft, und bei den Individuen noch bald einmal zu der für viele negative Folgen verantwortlichen Vereinsamung.

Zu den höheren Fähigkeiten gehört es, sich in diesem Sinne überwinden zu können, über den eigenen Schatten springen zu können, sich in fest Geglaubtem zu verändern.

Wir können meinen, Ehre zu verlieren, zu zerspringen, wenn wir vor den andern sagen müssen: Ich habe es eingehend untersucht, Euch gesagt, aber nach den weiteren Ereignissen, im Beispiel hier ein "Dialog" bei der "Republik", muss ich sagen: "Ich muss mich korrigieren. Ich hoffe, Ihr nehmt mir das nicht Übel; Ihr, die Ihr mich habt Wissenschaftlerin werden lassen; Ihr, die Ihr meintet, Euch auf mich verlassen zu können."

In unserem Team ist das etwas Normales, das wir vereinbart haben. Wir sind eine Wachstums-Gemeinschaft.

Die Gemeinschaft kann helfen zu wachsen, den Charakter aufzulösen, einfach nur noch angemessen zu handeln, basierend auf Wahrnehmung, Gefühl und Verstand. Es geht auch alleine, braucht aber eine gewisse Härte gegen sich selber. Auf dem Kessel von Gundestrup finden wir dazu die Widderhornschlage. Widder sind Kämpfer. Die Widderhornschlange hat ihren Kopf gegen sich selber gewendet. Sie kämpft mit sich selber, um die Verwandlung zu schaffen, einmal mehr das alte Kleid abzulegen. Sie wissen, die Schlangen machen das, um zu wachsen. Die Widderhornschlange sehen wir auf dem Bild unten auf der Ebene der Egos, dargestellt als räuberische Vögel. Sie nimmt den Platz eines solchen Greifvogels ein, und wo sie ist, kommt es zu Verwandlung, Aufstieg und Teilhabe an Genialität. Dies wird durch das Rad, diese geniale Erfindung, gezeigt, die dem starken Arm der Gottheit entspringt.

Die Belohnung ist auf der persönlichen Ebene Wachstum, auf der technischen oder auch künstlerischen Innovation.

Wir sprechen hier auch, wie im Beispiel mit Marie-José Kolly, von der Fähigkeit, sich dem eigenen früheren Denken und Fürwahrhalten zu widersetzen. Diese Fähigkeit wird auch als DIVERGENTES DENKEN bezeichnet. Es lässt sich nicht vom bereits Gesagten behindern, richtet sich nach dem neuen Besseren und steigt kontiniuerlich auf wie eine Wendeltreppe oder die sich nach oben windende Schlange im Titelbild.

Die neuen Text- und Bildbots drängen uns nun in Massen zu wachsen, weil sie unsere verbreiteten entsprechenden bisherigen Muster von Produktion dieser informierenden und steuernden Elemente ad absurdum führen.

Wir empfehlen, diese Transformation nicht in der gewohnten Vereinsamung zu versuchen. Die Gefahr, dem Anpassungsdruck durch Krankheit oder zu hohe Risiken zu unterliegen, ist enorm. Wir empfehlen, sich einem unserer Teams anzuschliessen.